Trachtengruppe des Vereins Borkumer Jungens e. v. 1830

Die Borkumer Trachtengruppe des Verein Borkumer Jungens e. v. 1830 bewahrt Ursprüngliches; "Lokale Traditionen"!

Diese Traditionen werden durch die Trachtengruppe groß geschrieben. Mit plattdeutschen Liedgütern, der einmaligen insularen Feste oder selbst der Tracht werden Traditionen gelebt und der jüngeren Borkumer Bevölkerung näher gebracht, um diese weiter zu tragen. So ist man bedacht von Seiten der Borkumer Trachtengruppe, dass dieses erhalten wird und für weitere Generationen ein Bestandteil der Insel bleibt.

Trachtengruppe Borkum

Ganz eng mit der Bewusstseinsbildung für die Borkumer Tracht verbunden ist der Name Hanni Kruse, die als Mitbegründerin des Volkstanzes auf Borkum gilt. Unter ihrer Leitung hatte sich anlässlich der Einweihung der Bürgermeister - Kieviet- Promenade im Jahr 1927 aus dem erst wenige Jahre zuvor gegründeten Heimatverein eine Gruppe herausgelöst, die für die Promenadenparade ursprüngliche Borkumer Volkstänze einstudierte. In 18 Bildern sollte Borkum und seine Geschichte dargestellt werden. Natürlich bedurfte es da auch einer an das Ursprüngliche der Volkstänze angepassten Kleidung. Alle wühlten in den Truhen auf den Dachböden und wurden fündig. Im Anschluss an den Festumzug entstand von allen Darstellern ein Foto vor dem Hotel Seestern, das noch heute in den Fotoalben vieler Borkumer Familien zu finden ist. Die traditionellen Volkstänze kamen nicht nur bei den Akteuren, sondern auch vor allem bei den Inselgästen an, so dass regelmäßige Volkstanz- beziehungsweise Heimat- Abende eingeführt wurden. Das Repertoire der Tänze erweiterte sich – nicht zuletzt unter der tatkräftigen Unterstützung einer Volkstanzgruppe vom ostfriesischen Festland. Sogar Schallplattenaufnahmen werden auf dem Upholmhof gemacht. Von Anfang an stand der Tanz unterm Maibaum, der auf Borkum traditionell am ersten Pfingsttag aufgestellt wird, als wichtigster Bestandteil im Jahreskalender der Borkumer Volkstanzgruppe sowie das Jahresaussingen.

Trachtengruppe Borkum

Auch wenn der Brauch wesentlich älter ist, als die Borkumer Volkstanzgruppe. Schon früh war der traditionelle Verein Borkumer Jungens eng mit dem Geschehen in der Volkstanzgruppe verknüpft. So dass es nicht verwunderte, dass die Volkstanz- und Trachtengruppe im Jahr 1946 unter dem Namensträger des Verein Borkumer Jungens in den Dokumenten auftaucht. Zudem war dieser Verein der einzige, in dem von Seiten der Alliierten ein Vereinsleben zugelassen war. In den kommenden Jahren gründeten sich verschiedene Untergruppen, beispielsweise diverse Kindergruppen. Seit 1966 trägt die Borkumer Trachtengruppe ihren heutigen Namen, ist sie doch seit Februar ein Teil des Vereins Borkumer Jungens.

Trachtengruppe Borkum