Der BÜrgerpreis - Borkum

„Mit Sicherheit für Kinder“ 2002 - 2003

Der Buergerpreis mit Sicherheit fuer Kinder

Parallel zum Wettbewerb für Städte und Gemeinden richtete Hit-Radio Antenne gemeinsam mit der AOK Niedersachsen einen gleichlautenden Wettbewerb für Privatpersonen und -initiativen aus. Unter den 31 eingereichten Beiträgen befanden sich neben Privatinitiativen auch Vorschläge, die besondere Aktivitäten einer Schule oder anderer Einrichtungen vorstellten. Private und staatliche Verantwortung werden in der öffentlichen Wahrnehmung vermutlich nicht so deutlich voneinander getrennt, wie zu vermuten ist. Die für den Bürgerpreis eingereichten Beispiele ergänzen in ihrer Gesamtheit das Bild über sicherheitspräventives Engagement für Kinder in Niedersachsen.

 

Übersicht: Wer macht was?

In der folgenden Übersicht werden die Inhalte der für den Bürgerpreis eingereichten Beiträge kurz vorgestellt. Um mehr über ein bestimmtes Projekt oder eine Maßnahme zu erfahren, sollte Kontakt zu den jeweiligen genannten Ansprechpersonen für Aktivitäten im Rahmen des Bürgerpreises gesucht werden.

AKTION KINDERBETREUUNG E. V., CUXHAVEN

DER VEREIN FÜHRTE EIN WOCHENENDE MIT PSYCHOMOTORISCHEN SPIELEN FÜR ELTERN UND KINDER DURCH. DIE ELTERN SOLLTEN FÜR DIE MOTORISCHE ENTWICKLUNG IHRER KINDER SENSIBILISIERT WERDEN.

ARBEITSKREIS VERKEHRSSICHERHEIT ELBTAL - GRUNDSCHULE BLECKEDE

DER ARBEITSKREIS FÜHRTE BISHER VERSCHIEDENE AKTIONEN ZUM THEMA „SICHERER SCHULWEG“ DURCH. MIT MEHREREN MASSNAHMEN KONNTE DER SCHULWEG SICHERER GEMACHT WERDEN (AKTION „GELBE KARTE“, AKTION „GELBE FÜSSE“, EINRICHTUNG TEMPO-30-ZONEN USW.)

HERR K. SCHÖNBECK, BORKUM

Herr Schönbeck setzt sich persönlich für die Sicherheit von Kindern im Straßenverkehr ein.

Waldkinder Wingst e.V., Cadenberge

Der Verein gründete sich zur Schaffung eines Waldkindergartens. Dieser besteht seit September 2002. Ziel des Waldkindergartens ist es, eine gesundheitsfördernde und -erhaltende Alternative zu herkömmlichen Einrichtungen zu bieten. Durch den vorwiegenden Aufenthalt im Freien soll Bewegungsdefiziten vorgebeugt werden.

Förderverein der VGS Uetze e.V., Uetze

Der Förderverein führt seit zwei Jahren Projekte zur Sicherheit für Kinder durch. Durch ein umfangreiches Schulhofumgestaltungsprojekt, das der Förderverein maßgeblich initiierte, soll die motorische Entwicklung der Kinder unterstützt werden. Darüber hinaus initiierte der Förderverein ein Schulungsprogramm zur Gefahrenfrüherkennung und Konfliktvermeidung.

DLRG Cuxhaven-Osterholz e.V., Bad Bederkesa

Die DLRG führt Projekte mit Kindern zum Thema „Sicherheit für Kinder im und am Wasser“ durch. Die Projekte werden vorwiegend in Kindergärten und Grundschulen angeboten. Im Jahr 2002 wurden im Landkreis Cuxhaven 622 Kinder aus 14 Einrichtungen an 21 Aktionstagen geschult.