Die Borkumer Tracht

Die Tracht der Trachtengruppe Borkum

Im ersten Augenblick scheint die Tracht vergleichbaren Gewändern aus dem Ostfriesischen oder Niederländischen zu ähneln.

Die Borkumer Tracht kÖnnte man beschreiben,

Trachtengruppe Borkum

dass die Frauen ein dunkles Kleid aus einem grob gewebten Stoff mit einem engen Oberteil und einem weiten Rock tragen. Darüber ist eine Schürze gebunden und ein Tuch; zumeist mit einem roten Dekor - über die Schulter gelegt und mit einer Brosche über der Brust zusammengehalten. Eine weiße Haube verdeckt das Haar und wird mit einem so genannten Ohreisen aus Gold oder Messing mit zumeist sternenförmigen Gravuren am Kopf befestigt.

Trachtengruppe Borkum

Dreivierteljacke - PikjÄckert

 

Trachtengruppe Borkum

Die Herren tragen eine dunkle Hose, weißes Hemd und eine dunkle Weste. Darüber eine dunkle Dreivierteljacke, die "Pikjäckert" genannt wird. Und als farbigen Akzent ein buntes Taschentuch um den Hals gebunden oder lässig aus der Hosentasche heraushängend.

Trachtengruppe Borkum

OhrbÜgel als eine niederlÄndische Tradition

Trachtengruppe Borkum

So kennt man die Ohrbügel als eine niederländische Tradition, um weiße Spitzenhauben am Kopf zu halten. "Die Borkumer tragen ihre Ohreisen jedoch auf ganz eigentümliche Art". Während bei den niederländischen Trachten vor den Ohren auf den Schläfen sitzen und die Bügel im Nacken verlaufen, tragen die Borkumer ihre Ohrbügel, wie in den achtziger Jahren die Ohrwärmer getragen wurden, mit dem Bügel auf dem Kopf. "Vermutlich ist das auf ein Missverständnis aus den Anfängen des Trachtenvereins zurück zu führen".

Denn als sich in den zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts die ersten Borkumer mit der Tradition der Borkumer Tracht beschäftigten und nach den Ursprüngen suchten, wusste niemand, ob es überhaupt eine "originale Borkumer Tracht aus Zeiten der Walfänger" gegeben hat, die sich, losgelöst vom Festland oder den Nachbarinseln entwickelt hat. Vermutlich ist die Zusammenstellung der heutigen Borkumer Tracht ein Ergebnis aus den Inhalten alter Truhen der Groß- und Urgroßeltern, sowie der Vorgaben auf manch einem Foto aus dem Ende des 19. Jahrhunderts. "Es ist wahrscheinlich, dass in dieser Zeit die heute gültigen Maßstäbe für die Borkumer Tracht gelegt wurden".