Tabellarische Chronik der Borkumer Geschichte

Geschichte Chronik BorkumEnzyklopädie Borkum von 7 v. Christi bis 1700

Badekarre BorkumGeschichte Borkum | Elektrischer Leuchtturm Borkum 7 v. Christi bis 1700 | Sttrandzelt Borkum 1702 bis 1899 | Borkumer Flagge 1900 bis 1999 | Backbord Borkumab 2000

 

BorkumDer Inhalt der "Tabellarischen Chronik" ist nach umfangreichen und mit Sorgfalt durchgeführten Recherchen der einschlägigen Literatur, der Nachfrage von älteren Borkumer und Borkumerinnen und mit eigenen Erkenntnissen erarbeitet worden. Für die Richtigkeit der aufgenommenen Angaben und Werte kann keine Gewähr übernommen werden.

 

Geschichte Borkum 7 v. Christi Geschichte Borkum 1000 Geschichte Borkum 1200 Geschichte Borkum 1300
Geschichte Borkum 1400 Geschichte Borkum 1500 Geschichte Borkum 1600 Geschichte Borkum 1700
 

Breite 53´33´N - Länge 6´45´E

Leuchtturm BorkumSegelschiffe

Kein Teil dieser Homepage darf ohne unsere Genehmigung in irgendeiner Form reproduziert oder unter elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt sowie für gewerbliche Zwecke genutzt werden.

  • 20000 v. Christi Nordsee ist noch Nordseeland, erst durch eine globale Erwärmung und der dazugehörigen Eisschmelze wurde das Nordseeland überflutet und bildete somit um 8000 v. Christi die Nordsee
  • 1600 v. Christi  bis 650 n. Christi Bildung des Küstenlandes und der Ostfriesischen Inseln
  • 66 vor bis 24 nach Christus nannte der griechische Forschungsreisende Strabo die Insel Borkum Burchanis / Byrchanis

Geschichte Borkum 07. v. Chr.

Zum Anfang der Seite
  • 7 v. Christi Erstmalige Erwähnung der Insel Borkum mit der Namensgebung Burcana
  • 9 vor Christus waren die Mündungsgebiete von Ems, Weser und Elbe in römischem Besitz
  • 20 n. Chr. Namensgebung der Insel Borkum
  • 23 bis 79 nach Christus nannte der römische Schriftsteller und Geograf Plinius der Ältere die Insel Borkum Burcana fabria „Bohneninsel“ Burchana
  • 838 Sturmflut (26.12) mit vielen Düneneinbrüchen ca. 2500 Tote
  • 845 Plünderung Hamburgs Wikingerzeit
  • 877–987 hieß Borkum – Bant - zu Zeiten der Karoliner
  • 9. und 10. Jahrhundert entstanden nach einem Durchbruch der Osterems das (kleinere) westliche Bant und ein größeres östliches Bant - von dem das jetzige Borkum schließlich verblieb

Geschichte Borkum 1000

Zum Anfang der Seite
  • 1014 Sturmflut im September
  • 1134 Sturmflut im Oktober
  • 1163 Sturmflut - Thomasflut
  • 1164 Sturmflut Julianenflut 17.Februar Einbruch des Jadebusens 20.000 Tote
  • 1170 der westlichste Teil hieß Borkum und das Ostland hieß Bant, diese waren auch in kirchlicher Sicht getrennt – Borkum gehörte zum Bistum Bremen – Bant gehörte zum Bistum Münster
  • Insel Borkum Bant
  • 1170 Sturmflut im November - Allerheiligenflut
  • 1196 Sturmflut im Dezember - Nikolausflut

Geschichte Borkum 1200

Zum Anfang der Seite
  • 1212 Sturmflut ca. 60.000 Tote
  • 1214 Sturmflut
  • 1219 Sturmflut 16. Januar, Erste Marcellusflut
  • 1227 erste urkundlichen Erwähnungen der Insel Borkum
  • 1227 versammelte sich im Hopp eine friesische Flotte zum Kreuzzug gegen das Heilige Land - Kaiser Friedrich
  • 1227 Namensgebung Borkum "Borkna"
  • 1228 Sturmflut in Friesland und Holland ca.100000 Tote
  • 1248 Sturmflut im November (20)
  • 1248 Sturmflut im Dezember (28) Allerkindleinsflut
  • 1249 Sturmflut im Februar (4)
  • 1270 Namensgebung Borkna
  • 1270 wetterte ein Geschwader friesischer Flotte zum Kreuzzug gegen das Heilige Land vor Borkum - diese verweilten 20 Tage bei der Insel
  • 1277 Sturmflut im Dezember (25) Weihnachtsflut
  • 1287 Sturmflut 14.Dezember Luciaflut 50.000 Opfer

Geschichte Borkum 1300

Zum Anfang der Seite
  • 1300 Einführung des Kompasses
  • 1334 Sturmflut Clemensflut 23.November
  • 1344 Gründung des Bundes der Hanse
  • 1362 Sturmflut 15. bis 17. Januar, Zweite Marcellusflut Schwerste Sturmflut aller Zeiten; Einbruch des Dollarts 100.000 Tote und 30 Dörfer versanken im Meer - Borckum wurde in drei Teile geteilt | Westland | Ostland | und das heutige Memmert mit Juist dass zu Bant gehörte
  • 1377 Schwere Sturmflut mit vielen Schäden an der gesamten Nordseeküste 15/16.November
  • 1379 Namensgebung Borkinna „Borkinnach“
  • 1389 – 95 schwedisch dänischer Kriege gab indes den Viktualienbrüder Zuflucht vor Sturm und Verfolgern bei Borkum
  • 1398 Namensgebung Borkyn 11. September Zu diesem Zeitpunkt mögen 70–80 Menschen dort gewohnt haben
  • 1398 September 11. erstmalige urkundliche Erwähnung der ostfriesischen Inseln „ Borkyn, Just, Buise, Osterende (Norderney), Balteringe, Langoch, Spiekerooch und Wangeroch

Geschichte Borkum 1400

Zum Anfang der Seite
  • 1400 Die Zeit der Piraten - Klaus Störtebeker und Michel Gödeke
  • 1402 Köpfung Störtebeckers in Hamburg
  • 1406 Namensgebung Borkyn
  • 1421 Sturmflut an der holländischen Küste 18. November, (St.-Elisabeth-Flut)
  • 1436 Sturmflut-Allerheiligenflut, 1. November, deutsche Küste
  • 1440 Namensgebung Borchum Ooge
  • 1462 Namensgebung Borkum "Borckum"
  • 1464 übernahmen die Grafen von Ostfriesland die Regentschaft über die Insel Borkum
  • 1483 - 1546 Martin Luther (Brauch -Schweinsblase über einen Topf ziehen - "Trommeln und Singen")
  • 1489 wurde Borkum von den ostfriesischen Häuptlingen regiert

Geschichte Borkum 1500

Zum Anfang der Seite
  • 1500 ~ Bau eines Deiches - vom Dykhus entlang der Richthofenstrasse bis Stadtwerke Hindenburgstrasse
  • 1500 ~ Entstehung des Dobbenackers = Teich/Grubenacker
  • 1500-1620 Bantje = Binnenhafen - heutiger Standort der Haupt- Real- und Förderschule Borkum
  • 1509 Sturmflut mit vielen großen Dünenabbrüchen 26. September, Cosmas-und-Damian-Flut,
  • 1511 Antoniusflut/Eisflut Sturmflut mit vielen Dünenabbrüchen
  • 1522 Namensgebung Borkum "Borcum"
  • 1532 Erste Ausbringung von Seezeichen auf der EMS
  • 1532 Allerheiligenflut - Sturmflut mit vielen Düneneinbrüchen 31.Oktober
  • 1539 Ausbringung von hölzernen Tonnen als Fahrwasserbegrenzung auf der Ems - hier wurden den Schiffern ein Tonnengeld abverlangt
  • 1539 Beginn von Bau von Baken auf Borkum und Rottum
  • 1540 Bau eines Kirchturmes - Standort des Alten Leuchtturmes von 1576
  • 1541 Namensgebung Borckom
  • 1559 Namensgebung Borchum
  • 1568 Sammlung einer starken Geusenflotte
  • 1569 Borkum als Außenposten der Freibeuter – Jan Abels, Lancelot und Bastard von Brederode – das Winterquartier war aber das Nesserland – 1570 raubten sie Wangeroog und Spiekeroog aus
  • 1570 Sturmflut mit vielen großen Dünenabbrüchen 01.November
  • 1570 Emden hatte mehr Schiffe als das englische Königsreich
  • 1571 im April – Geusen und Spanier schlugen sich bei Borkum – an der Knock hatten die Geusen eine bittere Niederlage
  • 1574 wurde für Borkum eine Rolle erlassen, die leider nicht mehr erhalten ist
  • 1576 - 44 Häuser standen auf Borkum und ein großer hoher Turm
  • 1576 Auf dem Standort der alten Inselkirche zu Borkum wurde ein 41m hoher Turm mit Spitzdach gebaut - Tagesichtzeichen - Bau des jetzigen Alten Leuchtturms - das Dach bildetete eine neun Meter hohe schiefergedeckte Spitze (der vorhandene Kirchturm von 1540 wurde erhöht) Verbaut wurden Steine, die übrig blieben beim Bau des Emder Rathauses - Besitz zu dieser Zeit war Emden, auch oben war dieser Turm offen - diente somit als Bake

Geschichte Borkum 1600

Zum Anfang der Seite
  • 1600 Erster Strandvogt war Dirck van Lheer
  • 1606 Borkumer Einwohnerzahl 170 | 44 Häuser | 11 Fischereifahrzeuge | 1 Kauffahrtschiff | 1 Schillschiff - Muschelschiff für Muschelkalk
  • 1606 – Familiennamen der Insel: Aeildes, Haeyen, Jakups, Taben, Hermans, Richtes, Roleffs, Gerdes, Tammens, Eden, Galket, Ulfers, Alderichs, Janssen, Dirichs, Nonnen, Edtzers, Toniessen, Freycken, Hinderich, Carspers, von Lockwart, Weduver, Jacubs, Brandes, Edtzars, Weduve, Hinderichs, Toniezszen, Janszen, Galket, Tedden, Siboltz, Mencken, Pietersen, Allers, Lunisz, insgesamt 164 Einwohner
  • 1606 standen über 40 Häuser
  • 1620 Bau des "Alten Deiches"
  • 1625 Fastnachtsflut 26.Februar - Schäden an der gesamten Nordseeküste
  • 1627 Strandung eines Schiffes
  • 1628 wurden auf dem Westland jeweils zwei Baken oder Kaaps errichtet.
  • 1628 wurde die Rolle von 1574 überarbeitet und publiziert
  • 1634 Errichtung eines Kaaps nördlich vom Alten Leuchtturm
  • 1636 gehörte Borkum zum Amt Greetsiel
  • 1636 bekamen alle Inseln neue Rollen
  • 1643 Sturmflut mit vielen großen Dünenabbrüchen
  • 1643 am 23.Januar ist der Inseldeich an fünf stellen gebrochen.
  • 1650 kam der erste Schullehrer nach Borkum der wegen seiner lutherischen Religion bald wieder die Insel verließ
  • 1650 – 1654 war die Kaninchenjagd an Westfriesen verpachtet
  • 1650 Ostland wurde urkundlich erstmalig erfasst; Zusammensetzung der Namensgebung ist die Himmelsrichtung und Land
  • 1657 Strandung eines Hamburger Schiffes (20.Nov.) auf dem Borkum Riff
  • 1661 geriet am 17.November ein Buttschiff während eines Unwetters in der Borkumer Balge zu havarieren wegen einer Leckschlagung
  • 1666 wurde eine neue Rolle im März für Borkum gefertigt, da die alte verloren gegangen war
  • 1688 Strandung eines Schiffes auf der Hubertplaate "de jonke Tobias van Dronten"
  • 1670 strandete das Emder Schiff „die aufgehende Sonne“ nahe Rottum
  • 1672 begann der englische Raubkrieg von Ludwig XIV gegen Holland
  • 1682 nahmen brandenburgische Truppen im November Gretsiel ein und besetzten das Schloss
  • 1683 Erweiterung des Kirchenschiffes - Alter Leuchtturm Borkum - Das Gräberfeld in der erweiterten Kirche blieb nicht erhalten. Man bettete die Toten in ein gemeinsames Grab außerhalb der Nordmauer um
  • 1697 erste Ernennung von sechs Lotsen

Geschichte Borkum 1700

Zum Anfang der Seite
  • 1700 Erstmalige Erwähnung der Insel "Memmert"
  • 1700 nachdem der erste Lehrer die Insel wieder verlassen hatte kam nun ein weiterer Lehrer zur Insel und unterrichtete zudem die seeerfahrenen Männer mit Mathematik

Copyright Schoenbeck Borkum Borkumer Zeitgeschichte