Tabellarische Chronik der Borkumer Geschichte

Geschichte Chronik BorkumEnzyklopädie Borkum von 1900 bis 1999

Badekarre BorkumGeschichte Borkum | Elektrischer Leuchtturm Borkum 7 v. Christi bis 1700 | Sttrandzelt Borkum 1702 bis 1899 | Borkumer Flagge 1900 bis 1999 | Backbord Borkumab 2000

 

BorkumDer Inhalt der "Tabellarischen Chronik" ist nach umfangreichen und mit Sorgfalt durchgeführten Recherchen der einschlägigen Literatur, der Nachfrage von älteren Borkumer und Borkumerinnen und mit eigenen Erkenntnissen erarbeitet worden. Für die Richtigkeit der aufgenommenen Angaben und Werte kann keine Gewähr übernommen werden.

 

Geschichte Borkum 1910 Geschichte Borkum 1920 Geschichte Borkum 1930 Geschichte Borkum 1940
Geschichte Borkum 1950 Geschichte Borkum 1960 Geschichte Borkum 1970 Geschichte Borkum 1980
Geschichte Borkum 1990 Geschichte Borkum 1999    
 

Breite 53´33´N - Länge 6´45´E

Nordseeinsel Borkum

Kein Teil dieser Homepage darf ohne unsere Genehmigung in irgendeiner Form reproduziert oder unter elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt sowie für gewerbliche Zwecke genutzt werden.

  • 1900 Erbauung Villa Fortuna Querstrasse 3 Wegmann (Hier stand vorher im hinteren Bereich eine Schule)
  • 1900 Bau einer Strandmauer mit einer Länge von 4 km - Seeblick bis Heimliche Liebe
  • 1900 Verbindung des Azoren Telefonkabelendes mit dem Emden - Ende auf Borkum
  • 1900 Grundsteinlegung zum Bau eines Kinderheimes Carls Stift (Sancta Maria)
  • 1900 Erbauung des Hauses Bloemfontein (Blumenquelle) Familie Wegmann
  • 1900 Bau des Wasserturms - erste Wassergewinnung durch Brunnen auf dem Upholm
  • 1900 Brunnen für die Wasserversorgung wurden im Bereich der heutigen Hindenburgstraße angelegt / Gebiet: Schilldünen Geusenweg, Gödeke Michel Straße - bis auf Höhe des heutigen Wasserwerkes
  • 1900 Wasserleitungen (Kosten 400.000 Mark) werden verlegt und nach und nach werden die Straßen gepflastert
  • 1900 wurde das Wasserwerk an der heutigen Stelle angelegt, das Grundwasser aus neugebohrten Brunnen gepumpt und durch Leitungen im ganzen Ort verteilt. Somit konnte man in 1900 die fortschrittlichen Pensionen anzeigen: Wasserleitung auf allen Fluren – nicht Zimmern – und Wasserspülung
  • 1900 Eröffnung (15.05) einer "Drahtlosen Telegraphie Station" - erste amtliche und regelmäßige Funkdienstverbindung der Welt zwischen dem Elektrischen Leuchtturm und dem Feuerschiff Borkum - Riff
  • 1900 Bau der Signalstelle am Südstrand
  • 1900 Einwohnerzahl 2114
  • 1900 Eröffnung vom Hotel Dabelstein (Postgebäude)
  • 1900 - 1920 wurde in englischen Zeitungen Borkum als - Friesisches Archipel in der Nordsee, gegenüber der Küste von Deutschland bezeichnet!
  • 1901 Einrichtung einer Lesehalle
  • 1901 Lutherische Kirche erbaut
  • 1901 Fertigstellung eines Kinderheimes Carls Stift (Sancta Maria)
  • 1901 Ärztetagung - 256 Ärzte aus Hamburg
  • 1901 Erweiterungsbau der katholischen Kirche
  • 1901 Fertigstellung des Baus vom Kinderheim Sancta Maria
  • 1901 schwerer Nordweststurm
  • 1901 Erbaut Villa Anna Maria Neue Straße 26
  • 1902 Erstmalig konzertiert alljährlich eine Kurkapelle in einem aus Holz gebauten Pavillon, der auf einer Düne in der Nähe des heutigen stand
  • 1902 Kreisfeuerwehrverbandsfest auf der Nordseeinsel Borkum
  • 1902 wird besonders auf Heilfaktoren der Insel stärker hingewiesen
  • 1902 .... 1903 Erbaut Weisses Haus Wilhelm Bakker Straße - Klaas Janssen Akkermann Bauunternehmer
  • 1902 Rettungsraketenstation fertig gestellt
  • 1902 Ausbau der Eisenbahnstrecke in einer Zweigleisigkeit
  • 1902 Erklärung durch Kaiser Wilhelm, dass Borkum zur Inselfestung ausgebaut wird - Artillerie
  • 1903 Umwandlung der Borkumer Inselbahn in eine Kleinbahn nach preußischen Gesetz
  • 1903 Gründung der Borkumer Kleinbahn und Dampfschiffahrt AG mit einem Aktienkapital von 700.000 Goldmark. - Älteste Inselbahn Deutschlands
  • 1903 Abbruch der alten Kirche am heutigen "Alten Leuchtturm"
  • 1903 erstmalige Bestattungen auf dem ev. luth. Kirchhof am Südstrand
  • 1903 Gründung der Borkumer Kleinbahn und Dampfschiffart AG, entstanden aus der Firma Habich & Goth (23.09.1903)
  • 1903 bekam die Borkumer Kleinbahn eine Konzession vom Regierungspräsidenten in Aurich für 75 Jahre - also bis 1978
  • 1903 Hinweisung auf besonderen Heilwert zum Frühjahr und Herbst -Werbung zum Festlande-
  • 1903 Feuerschiff Borkumriff in Dienst gestellt und verrichtete nur 8 Jahre lang seinen Dienst
  • 1904 Eröffnung des Familienbades
  • 1904 Einweihung des Hauses Rote Erde Eisenbahnerheim
  • 1904 Abriss der alten Inselkirche am heutigen Alten Leuchtturm - Erhalten blieb an der Westseite eine Mauerwand aus großen Backsteinen, die vor 400 oder 500 Jahren schon in den Kirchengebäuden verbaut waren
  • 1904 Ab jetzt gibt es ein Kurtheater
  • 1904 Fertigstellung des Geflügelhofes durch Jan "Stralli" Okken
  • 1905 Bau einer Küstenfunkstelle
  • 1905.....75 Jahre Verein Borkumer Jungens ev. 1830
  • 1904 - 1908 Dirigent des Feuerwehr - Musikzuges Johannes Marcussen
  • 1904 - 1905 Erbaut Maria Meeresstern neben der kath. Kirche (heute Vollgepflasterter Park mit Brunnen)
  • 1905 Winterkuren werden angeboten "Borkum als Winterkurort"
  • 1905 Bau des Hauses Rote Erde für Eisenbahner
  • 1905 Erbaut Haus Donn - Neue Straße
  • 1905 Einwohnerzahl 2258
  • 1906 Einrichtung eines Licht und Luftbades am Südstrand
  • 1906 - 1913 Wehrführer der Feuerwehr Borkum - Wilm Bakker
  • 1906 Zur Weltausstellung in Mailand wurde der Elektrische Leuchtturm präsentiert betr. der Ingenieurleistungen im Bauwesen und der Elektrotechnik
  • 1906 Erbaut Villa Hoffnung - Neue Straße 27
  • 1906 - 1907 erste Milchbuden wurden am Strand für die badenden Gäste aufgebaut
  • 1906 Erste Militärisierung durch Erbauung von Bunkeranlagen und Kasernen
  • 1906 Sturmflut - 12/13. März - Zerstörung der in 1900 erbauten Strandmauer - Wasserstand über 4,06 Meter über NN (Wandelbahn auf 300 m zerstört, Buhnen stark beschädigt, Bahndamm zum Hafen mehrere Brüche)
  • 1906 Verdoppelung der Badekarren - von 50 werden 100
  • 1907/08 Ausbau Borkums zur Seefestung
  • 1907 Norddeich Radio sendet ab 1. Juni
  • 1907 Gründung Verein Borkumer Arbeitgeber des Baugewerbes am 15.02 - aufgelöst 03.11.1939
  • 1907 Erbaut Haus Pension Weber - Süderstrasse 44
  • 1907 Erbaut Prinzessin Eitel Friedrich, heute Seehotel Upstalsboom
  • 1908 Bau des Alten Hafens in Dreiecksform mit Holzspundwänden
  • 1908 entstand die sogenannte „Ostlandbahn“ als Verlängerung der Kleinbahn entlang der Hindenburgstraße und dem Barbaraweg und weiter durch die Dünen bis zu den Kobbedünen
  • 1908 Erbaut Haus Waterkant - Neue Straße 22
  • 1908 Erbaut Haus Boelter - Süderstrasse 20
  • 1908 Wiederholte Gründung eines Turnervereins Jahn am 08.04 - aufgelöst 26.02.1955
  • 1908 - 1913 Dirigent des Feuerwehr - Musikzuges Christel Herbroth
  • 1909 Bau von Kasernen 1.- Kaserne Mitte (BFA) 2.- Adolfinenheim (Kindergarten)
  • 1909 Erbauung von „Militärischen Batteriestellungen“ (Strandbatterie; Dünenbatterie; Wattbatterie und die Wiesenbatterie)
  • 1909 - 1910 Erbauung des Rathauses mit Unterbringung der Feuerwehr (von 1890 - 1910 war die Feuerwehr in den Badehallen am Georg Schütte Platz (heutige Parkanlage) untergebracht)
  • 1909 Erbaut Haus Begemann - Süderstrasse 46

Geschichte Borkum 1910

Zum Anfang der Seite
  • 1910 Erbaut Haus Arends - Süderstrasse 48
  • 1910 Untergang eines Baggerschiffes vor Borkum im Sturm
  • 1910 Erbaut Pension N. Schulte - Kirchstrasse 15
  • 1910 Erbaut Haus Dykmann - ehem. Bäckerei Süderstrasse 14
  • 1910 - 13. Juni Eröffnung einer 200 Meter langen Wandelhalle Kosten 547.000 Mark - Architekturbüros Camillo Friederich, Leo Ziesel, Philipp Ziesel Köln - Bauausführung Paul Kossei Bremen
  • 1910 Nachdem die Eröffnung der Wandelhalle vollzogen war und Borkum somit attraktiver für Gäste geworden ist, besuchten in diesem Jahr 23316 Gäste die Nordseeinsel
  • 1910 Komet 1910 A wird über dem Himmel von Borkum gesichtet
  • 1911 Bau des Musikpavillon
  • 1911 Gegründet Verein Borkumer Jugendwehrfreunde am 03.01 - aufgelöst 11.06.1955
  • 1911 Außerdienststellung des 1903 gebauten Feuerschiff Borkumriff sowie neu in Dienst gestellt durch einen größeren Neubau - Feuerschiff Borkumriff
  • 1911 Gründung des Vereins Grün-Weiße-Kompanie am 15.05 - aufgelöst am 11.06.1951
  • 1911 Aufstellung der ersten Briefkästen
  • 1911-1912 Erbauung der Wandelhalle - durch Bürgermeister Tönjes Kieviet und dem Badedirektor Bakker (2000 Menschen konnten hier Aufenthalt finden)
  • 1911 Erbauung der Wilhelmshöhe
  • 1911 Bau der Tennis- Turnieranlage
  • 1911 Bau einer Apotheke am Rathaus
  • 1911 baute die damalige Badeverwaltung eine Gleichstromzentrale mit einer Leistung von 40 kW und Dampfbetrieb, um die neu erbaute Wandelhalle und das Warmbad mit einigen angrenzenden Häusern für den Betrieb von Bogenlampen versorgen zu können.
  • 1911 Borkumgäste - Besucherjahreszahlen 29878
  • 1911 Einwohnerzahl 3000
  • 1912 Umbenennung Alter Damenpfad in Franz Habich Straße
  • 1912 Borkum wurde Festungsverwaltung (Fortifikation)
  • 1912/13 wurde die Ostlandbahn (Borkumer Kleinbahn) entlang den Oldemanns Olde Dünen um 2,7 km bis zum Steerenklipp verlängert
  • 1912 Erbaut Mittelschule Borkum Deichstraße
  • 1912 Bau einer ev. luth. Kirche (Notkirche genannt)
  • 1913 Besetzung der Funkstellen durch die Marine (Feuerschiff und Leuchtturm)
  • 1913 Dirigent des Feuerwehr - Musikzuges Adolf Deumner
  • 1913 Bau von weiteren „Militärischen Batteriestellungen“ (Hörnbatterie und Nordbatterie)
  • 1913 Erste Landung von einem Flugzeug auf Borkum auf dem Muschelfeld, nähe des heutigen FKK Geländes durch Jaspar von Oertzen sowie Kopilot Leutnant Müller - 11.August
  • 1913 Straßenbau – Krummer Blockweg und Ringstrasse (Greune Stee Weg)
  • 1913 - 1919 Wehrführer der Feuerwehr Borkum - Friedrich Oetken
  • 1914 Ausbau der Insel Borkum zur Seefestung
  • 1914 Mobilmachung der Reichswehr zum 01. August
  • 1914 - 1918 Erster Weltkrieg
  • 1914 Sturmflut zum 17/18. September
  • 1914 wurde in der Nähe von Dover das Überseetelefonkabel gekappt und das damalige Deutsche Reich vom Welttelefonkabelverkehr abgeschnitten
  • 1914 Café Schilldünen und Restaurant Wiesenkeller in der Hindenburgstraße Haus Germania eröffnet
  • 1914 Bau eines Wasserflughafens - nördlich des Alten Hafens
  • 1914 Einwohnerzahl 3300 (1914 - 1919)
  • 1914 Fremdenbettenzahl 9500
  • 1914/1915 Erbauung von drei Betriebs- und Werkstättenlager im Barbaraweg 1.- bereits Abgerissen der Lokomotivschuppen 2.- Scheinwerferschuppen (DRK und Sportschützenverein) 3.- Artilleriewerkstatt (NLWK und Domäne)
  • 1915 U 30 am 22. Juni bei einer Erprobungsfahrt vor Borkum gesunken, geborgen und 1916 wieder in Dienst gestellt
  • 1916 Sturmflut
  • 1916 Aus gesundheitlichen Gründen legt Rektor Meyer seine Ämter in der Badedirektion nieder (stellv. Badedirektor)
  • 1916 Im Deutschen Kaiser (Borkumer Volksbank) konnte man Skat und Billard spielen
  • 1916 Ein schweres Unwetter mit Gewitter über Borkum - Bahndamm mehrmals unterbrochen, Boote und Schuten wurden aufgeworfen
  • 1916 Eröffnung der Lichtspiele Kaiserhof - "Sünden der Väter" Film
  • 1916 Im Pferdestall am Bahnhof war die Brustseuche ausgebrochen
  • 1916 Mittelschule zu Borkum als anerkannte Schule in Betrieb genommen (Deichstraße) Heute Berufsschule
  • Mittelschule Borkum
  • 1916 Upholm wird von den Erben des Landschaftsrates O.V. Oltmanns zum Kauf angeboten
  • 1916 Dr. Kok wird nach Osnabrück versetzt - 1892 - 1904 Dirigent des Feuerwehr - Musikzuges Dr. Kok, Kurarzt
  • 1916 Dr. med Bensch wird Kassenarzt der AOK
  • 1916 Anordnungen - Das Benutzen von Ferngläsern ist verboten, und die Benutzung des Fahrrades für Vergnügungszwecken war auch verboten
  • 1916 Teegenuss nur an Personen über 14 Jahre
  • 1917 Erster Jahrmarkt vor der Wandelhalle am Meer
  • 1917 Erbauung des Emmich Denkmals (01.09) (Ostland – FKK Parkplatz)
  • 1917 Sturmflut am 02. Dezember – Ausrisse aus der Strandmauer mit weit über 70 Meter Länge sowie weite Teile der Süddünen weggeschwemmt
  • 1918 Erstes Motorrettungsboot "Ferdinand Laeisz" auf Borkum stationiert
  • 1918 Strandung von drei Vorpostenbooten auf dem hohen Riff am 07. Januar, wobei 23 Seeleute den Tod fanden
  • 1919 wurde das in 1914 gekappte Überseekabel wieder neu Aufgebaut
  • 1919 Ziegenzuchtverein gegründet am 04.11 - aufgelöst 26.01.1968
  • 1919 Ausbauung der Gleisanlagen bis zu einer Gleislänge von 30 Kilometern
  • 1919 Strandcasino gegründet am 07.08
  • 1919 - 1930 Wehrführer der Feuerwehr Borkum - Hermann Faß
  • 1919 Gründung der Niederdeutschen Bühne Borkum
  • 1919 - 1925 Dirigent des Feuerwehr - Musikzuges Onno Heyen

Geschichte Borkum 1920

Zum Anfang der Seite
  • 1920 Verein Borkumer Hotel- und Pensionsbesitzer gegründet 17.04 - aufgelöst 30.03.1930
  • 1920 Produktion von Mineralwasser von Brause Akkermann
  • 1920 Bildung einer Einwohnerwehr
  • 1920 Jugendherberge Borkum - Badeschuppen in der von Frese Straße - Freiluftbad Aquarium !
  • 1920 Verlängerung der Kleinbahnstrecke über die Strandpromenade
  • 1920 Borkumer Jagdverein gegründet am 24. 02 - aufgelöst 26.01.1935
  • 1921 Gründung des Heimatvereins Borkum e.v. 24.11.
  • 1921 Erfindung des Heftpflasters
  • 1921 Gründung einer Konsum- und Genossenschaftsbank 21.01. wurde aber bereits am 12.10.1922 aufgelöst
  • 1921 Gründung einer gemeinnützigen Baugenossenschaft am 06.12 und wurde 1927 - zum 01.06 aufgelöst
  • 1921 dreiwöchige Sturmperiode mit großen Zerstörungen an und auf Borkum
  • 1921 gab das Gaswerk die nicht genutzte Option auf ein E-Werk auf
  • 1921 Zur Lösung der Energieversorgung war der Plan eines Windkraftwerkes vorgeschlagen worden. Es sollte in den Loogsterdünen ein 24 Meter hoher Turm mit einem Windrad von 15 Meter Durchmesser errichtet werden. Doch auch dieser Plan zerschlug sich
  • 1922 wurde ein eiserner Anlegeponton in den Alten Borkumer Hafen eingebaut
  • 1922 Außerdienststellung des Ruderrettungsbootes "Otto Hass"
  • 1922 Gründung des Verein Adolfinenheim am 18.10
  • 1922 Errichtung des ersten öffentlichen Stromnetzes mit 230 Volt Gleichspannung
  • 1922 kaufte die Gemeinde Borkum das E-Werk in der Bubertstrasse für 2,9 Millionen Reichsmark und fasste es mit dem E- Werk der Badeverwaltung zusammen.28.08.1922
  • 1923 Anpflanzung der Greunen Stee - initiiert durch Rektor Anton Scharphuis
  • 1923 Zurückziehung des Motorrettungsbootes "Ferdinand Laeisz"
  • 1923 Gründung des Borkumer Ödlandkultivierungs- und Gartenbauvereins am 08. Juli
  • 1923 Zusammenschluss der Badezeitung und der Borkumer Zeitung zur Borkumer Zeitung und Badezeitung
  • 1923 Gegründet Burchana Großhandel am 03.09 - aufgelöst 01.06.1927
  • 1923 - 1932 Vormann der Station Borkum Johann Willms
  • 1924 fortlaufende Aufzeichnungen der Kirche über Bestattungen auf dem ev. luth. Friedhof
  • 1924 strahlte diese Wandelhalle in Festbeleuchtung, da mittlerweile auf unserer Insel ein E-Werk vorhanden ist
  • 1924 Bau des Geflügelhofes im Bereich der Bantjedünen
  • 1924 gegründet Borkumer Bank am 15.10
  • 1925 Errichtung der Südbadehallen mit Hunderten von Badekabinen
  • 1925 Einwohnerzahl 4950
  • 1925 Bau und Einweihung eines Kriegerdenkmales am 2. Juni in der Hindenburgstrasse (73 Borkumer im ersten Weltkrieg 1914/1918 gefallen)
  • 1925 Grundstückserwerb der ev. luth. Kirche zum Bau eines Friedhofes an der Süderstraße
  • 1925 Anlegung eines Flughafens beim Tüskendör
  • 1925 Die erste Landung auf dem heutigen Flugplatzgelände erfolgte im Jahre 1925.
  • 1925 Großer Leuchtturm wurde auf elektrischen Betrieb umgestellt
  • 1925 - 1927 Dirigent des Feuerwehr - Musikzuges Georg Schinke
  • 1926 Bau des Flughafens
  • 1926 Sturmflut
  • 1926 Gründung des Volkstanzes auf Borkum
  • 1926 "Hindenburg 1" als Doppelschraubenrettungsboot wird im Alten Hafen stationiert
  • 1926 - seit her befindet sich die Post im ehemaligen Hotel Dabelstein
  • 1926 Im Haus Pinkenburg (Deichstraße) war bis 1926 die Familienschule zu Borkum im ersten Geschoss untergebracht , man nannte sie auch "Schinkenbutterbrotschule"
  • 1927 Stromversorgung des Ostlandes - seit 1927 eine Windturbine
  • 1927 wurde das letzte private E-Werk von Köhler abgebaut und die anderen noch bestehenden Zentralen an das städtische E-Werk angeschlossen
  • 1927 Entstehung der Strandpromenade - Bürgermeister Kieviet Promenade
  • 1927 Einwohnerzahl 3400
  • 1927 Bau eines Flughafens im Bereich des Hafens - Seeflieger-Flughafen
  • 1927 - 1931 Dirigent des Feuerwehr - Musikzuges Jean Souchon
  • 1928 - 1929 Eiswinter - Eisberge mit über 8 - 12 Metern türmten sich am Strand auf
  • 1928 etwa 600 m vom kleinen Leuchtturm entfernt wurde durch das Wasser- und Schifffahrtsamt Emden das Quermarkenfeuer Düne erbaut. (Kuckucksturm)
  • 1929 Einrichtung eines Pendelzugverkehr zwischen der oberen Strandpromenade (Strandhotel Hohenzollern) und den Norddünen (Sturmeck)
  • 1929 -1935 wurde eine Stromverkabelung einer Freileitung im Ortskern durchgeführt. Errichtung einer Windkraftanlage vom Typ Adler der Firma Köster im Ostland mit 24 kW Nennleistung Bauer Aggen
  • 1929 Starker Eisgang auf der Ems - keine Fährverbindung mit Emden möglich
  • 1929 kältester Winter seit 1871

Geschichte Borkum 1930

Zum Anfang der Seite
  • 1930/34 Borkumer Kleinbahn saniert die stark abgängigen Hafenanlagen
  • 1930 Bau des Hindenburgdamms - FKK Strand
  • 1930 Bau des Hauses Waterdelle und Gründung des CVJM auf Borkum
  • 1930 Jugendherberge Borkum - beim Schlachthof Borkum Reedestraße
  • 1930 Gründung des Marienhofes als christliches Hospiz
  • 1930.....100 Jahre Verein Borkumer Jungens ev. 1830
  • 1930 - 1936 Wehrführer der Feuerwehr Borkum - Bernhard Schumacher
  • 1931 - 1933 Dirigent des Feuerwehr - Musikzuges Heinz Bakker
  • 1932 (von 1892) - Bürgermeister Tönjes Kieviet (Nach Ihm benannt ist die Promenade - Bürgermeister Kieviet Promenade)
  • 1932 Außerdienststellung des Motorrettungsbootes "Hindenburg 1"
  • 1932 - 1936 Motorrettungsboot "August Nebelthau" neu auf Station
  • 1932 - 1940 Vormann der Station Borkum Hans Lüken
  • 1932 Auflösung des Landkreises Emden, wo bis Datum auch Borkum zugehörte
  • 1933 - 1964 Dirigent des Feuerwehr - Musikzuges Evert Wybrands
  • 1933 Gründung eines Fremdenverkehrsverein
  • 1933 Einwohnerzahl 3977
  • 1933 gegründet Borkumer Landwirtschafts- und Weidengenossenschaft am 31.01 - aufgelöst 30.04 1937
  • 1934 Bau des Seedeiches "Sommerdeich"
  • 1934 rammte man vor die alte hölzerne Spundwand im Alten Borkumer Hafen ein neues Stahlprofil - bis 1935
  • 1934 Ausbau des 1927 errichteten Seeflieger-Flughafens
  • 1934 19./20. Dezember 1934 wurden zwei A2-Raketen, genannt "Max" und "Moritz", in der Nähe der Ostbake vom Raketenpionier Wernher von Braun gestartet.
  • 1934 Entstehung des Tüskendörsees durch Ausbaggerarbeiten für den neuen Seedeich
  • 1935 Ausbau der Insel Borkum, als Seefestung (Kriegsbeginn)
  • 1935 Jugendherberge Borkum - bei Grundschule Borkum beim ersten E- Werk von Borkum
  • 1935 Ausbau der Gleisanlagen auf über 45 Kilometer (Bestand: über 6 Dampflokomotiven und 70 Wagen)
  • 1936 Die allererste Meerwasser Trinkkurhalle an deutschen Küste wird eröffnet - Wandelhalle
  • 1936 Ausbau des Uhrenpendelwerkes im Neuen Leuchtturm
  • 1936 Einführung der Blitzkennung am 05. Februar für Schifffahrtstonnen u. a. die bis heute Gültigkeit haben
  • 1936 Sturmflut
  • 1936 Einwohnerzahl 4900
  • 1936 Abschaltung des "Neuen Leuchtturmes" während der Kriegsjahre
  • 1936 erfolgte der Anschluss an ein 20 kV-Netz der Stromversorgung AG Oldenburg- Ostfriesland (Strosag), der heutigen EWE. Von Juist aus wurde ein 24 km langes 20 kV-Seekabel ( 35 mm² Alu) bis zum Memmert und von dort nach Borkum (35 mm² Cu) verlegt. Um diese Zeit begann auf Borkum die Umstellung auf Drehstrom, die erst 1954 abgeschlossen werden konnte
  • 1936 - 1947 Wehrführer der Feuerwehr Borkum - Johann Drost
  • 1936 Strandung eines Weizenschiffes "Bramov" im schweren Sturm auf dem Hohen Riff
  • 1937 Planung - Bau des Marinehafens
  • 1937 Motorrettungsboot "Hindenburg 2" wird auf Borkum stationiert
  • 1938 Ausbau des Schienennetzes bis zu 45 Kilometer (6 Dampflokomotiven und über 70 Wagen im Besitz der Kleinbahn )
  • 1938 Bau einer Betonstraße zum Hafen die nur militärischen Zwecken diente (Reedestrasse)
  • 1938 wurde der Bahndamm durch das Wattgelände durch Aufspülung verbreitert
  • 1938 Bau von Wohngebäuden für die Marine in der Hindenburgstrasse und für die Luftwaffe in der Richthofenstrasse (heute Wohnbau der Stadt Borkum)
  • 1938 Grundsteinlegung zum Bau eines neuen Hafens (Schutzhafen Borkum)
  • 1939 - 1986 Leuchtturm Memmert
  • 1939 - 1945 Zweiter Weltkrieg
  • 1939 - 1945 Am Nordwest- ende  des Hafengebietes befand sich auf Borkum ein Kriegsgefangenenlager "Reede"; ein weiters gab es beim ehem. Bauhof der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung am Oppermanns Pad; ein drittes Arbeitslager am Bauhof, dass später Arbeitserziehungslager hieß
  • 1939 - 1945 Teeextrarationen bekamen alle Ostfriesen während des ganzen Krieges
  • 1939 Einwohnerzahl 4781
  • 1939 Jugendherberge Borkum Alte Militärkuranstalt - Hindenburgstraße
  • 1939 - 1945 Sancta Maria diente zu dieser Zeit als Marinelazarett
  • 1939 Befreiung eines Fischerbootes aus Eisgang durch das Rettungsboot Hindenburg bei Delfzijl
  • 1939 Während des Krieges diente der Marienhof als Lazarett
  • 1939 heulten erstmalig am 04. September die Sirenen auf Borkum – engl. Aufklärungsflugzeug
  • 1939 Fliegerangriff auf Borkum, wobei die Bomben westlich ins Watt und im Hafen fielen
  • 1939 Das Überseetelefonkabel von 1914 wurde wieder abgeschnitten
  • 1939 Abschuss eines engl. Flugzeuges am 18. Dezember
  • 1939 - 1940 besonders starker Eiswinter der bis in den März anhielt

Geschichte Borkum 1940

Zum Anfang der Seite
  • 1940 Erklärung der ostfriesischen Inseln zum militärischen Sicherheitsbereich
  • 1940 Als Notmaßnahme wurde zu beginn 1940 eine Werksfeuerwehr der Borkumer Kleinbahn formell aufgestellt. Aufgelöst wurde die nur formell bestehende Werkfeuerwehr 03.09.1947 durch den Kreisbrandmeister Eidtsmann.
  • 1940 fielen die ersten Bomben in den Ortskern am 31. Mai - Süderreihe und Deichstrasse -
  • 1940 im Juni lief ein finnischer Holzfrachter auf eine Mine
  • 1940 Abschuss einer HE 111 am 23. Februar – minutenlang tobte über Borkum ein regelrechter Flakorkan
  • 1940 Schiffsseeunglück - Motorrettungsboot "Hindenburg 2" (28.11.40) kehrt nicht nach einem Notruf von einer Einsatzfahrt vom deutschen Dampfer "Erika Fritzen" zurück. Auf See blieben der Vormann Hans Lüken sowie die Rettungsmänner: F.Ohlsen, A.Nolting, G.Eltze, W. Glockmann, A. Meyenburg. Ein Gedenkstein befindet sich an der Ecke -Süderstrasse/ Deichstrasse-
  • 1941 Motorrettungsboot "Konsul Kleyenstüber" auf Borkum stationiert
  • 1941 zur Kinderlandverschickung wurden alle Borkumer Kinder ins Salzburgerland am 21. Mai verschickt
  • 1941 Bombenangriff auf dem Fliegerhorst am 30. Oktober – alle fielen ins Wattenmeer
  • 1941 wurde ein neues 26 km langes 20 kV-Seekabel (70 mm² Alu) von Manslagt nach Borkum verlegt, das zwei Schiffahrtswege kreuzt, einmal die Osterems, dann die Fischerbalje. Um Gefährdungen zu vermeiden, wie Eisgang und Schiffsberührungen, wurde es an diesen Stellen eingebaggert, trotzdem ist das Kabel bis heute etwa 25 mal gestört gewesen.
  • 1941 - 1945 Vormann der Station Borkum Folkert B. Meeuw
  • 1945 Verlegung eines Fernsprechkabels von der Ostküste England nach Borkum - Abschaltung erfolgte 1969
  • 1941 Indienststellung der Dampflok "Borkum" (Baujahr1940)
  • 1942 Einwohnerzahl 5000
  • 1943 kostete ein Pfund Tee 800 Reichsmark
  • 1942 Bildung von Einwohnerwehren auf allen ostfriesischen Inseln am 17. Oktober
  • 1944 Notlandung einer amerikanischen B 17 G am 04. August auf dem Nordstrand - Fliegermorde (Borkum)
  • 1944 Bombenangriff auf dem Bahnhof am 05. August 1944 wird die Lok ""Leer"" total zerstört und der Lokführer J. Brinkmann und Heizer R. D. Steemann kommen ums Leben
  • 1944 Aufstellung eines Gasbekämpfungstrupp
  • 1944 Einrichtung einer Unterwasser – Horchstation bei der „Heimlichen Liebe“
  • 1944 im Herbst wurde Borkum verstärkt durch Seestreitkräfte angelaufen
  • 1945 Motorrettungsboot "Borkum" auf Borkum stationiert (bis 1957)
  • 1945 - 1976 Vormann der Station Borkum Wilhelm Eilers
  • 1945 Kriegskapitulation – Borkum entging einer Bombardierung – vorgesehen war, dass die Befestigungen vernichtet werden sollten
  • 1945 Während des gesamten Krieges kamen auf Borkum 4 Einwohner ums Leben – Insgesamt aber 322 Gefallene und Vermisste beklagte Borkum
  • 1945 Kriegsende - mussten die hier auf Borkum in Gefangenschaft geratenen Soldaten, die Gräben auf dem Flugplatz wieder zuschütten; diese wurden gezogen um feindliche Flugzeuge die Landung auf Borkum nicht zu ermöglichen
  • 1945 Bakker-Schut-Plan - Niederländische Annexionspläne nach dem Zweiten Weltkrieg (Annexion) Karte
  • 1945 SK Rickmer Bock Motorrettungsboot (MRB) April 1945 in Dorumertief, danach bis August 1945 auf der Insel Borkum
  • 1945 - 1946 Bürgermeister Arthur Schmidt
  • 1945 - 1948 Seenotfunkstelle auf dem Alten Leuchtturm; später Umzug in die Signalstelle Südstrand
  • 1945 zur Zeit des Krieges hat man die Glocke aus dem Alten Leuchtturm herausgeholt und auf einem Holzmast im Bereich zwischen der Heimlichen Liebe und der Wilhelmhöhe positioniert - diente als Warnung für die Borkumer Bevölkerung - nach Ende des Krieges haben die Borkumer diese Wehrhaft verteidigt, da sie Eingeschmolzen werden sollte
  • 1945 wurde das letzte private Kraftwerk des Kaiserhofes stillgelegt
  • 1945 Sturmflut Weihnachten
  • 1946 - 1947 Eiswinter
  • 1946 Bürgermeister Wiard Byl
  • 1946 Widerfreigabe für Borkum um den Badebetrieb wieder fortzuführen
  • 1946 Einwohnerzahl Borkum 6120
  • 1946 Borkum soll niederländisch werden, ist aber durch den ehem. Justizminister der Niederlande für nicht durchführbar erklärt worden
  • 1946 gehört Borkum zum Bundesland Niedersachsen
  • 1946 - 1952 Bürgermeister Fritz Klennert
  • 1946/47 die Ostlandbahn und das Schlütergleis wird abgebaut
  • 1946 ...11.01 Bildung des Landes Niedersachsen
  • 1947-1999 Borkumer Fischkutter siehe Borkumer Fischkutter
  • 1947 Nutzung des Marinehafens nun als Schutzhafen
  • 1947 Gründung der Neuapostolischen Gemeinde Borkum
  • 1947 wiederkehrende florierende Badesaison
  • 1947 - 1957 Wehrführer der Feuerwehr Borkum - Wilhelm Dabelstein
  • 1947 Eröffnung der Dünenklause
  • 1947 Rückbau der Schienen zum Ostlande (Ostlandbahn) - Wiederaufnahme des Betriebes mit Schienenbussen
  • 1948 - 1949 Zwischenzeitliche Stationierung des Motorrettungsbootes "Juist" auf Borkum
  • 1948 das in 1930 als christliches Hospiz gegründete Marienhof wurde nun in ein Kindererholungsheim umstrukturiert
  • 1949 ...25.05 Gründung der Bundesrepublik Deutschland
  • 1949 Staatliche Anerkennung als Meeresheilbad
  • 1949 Erneuerung der Tennisanlage
  • 1949 Einwohnerzahl 6044
  • 1949 lag der Südstrand voll mit angetriebenen Baumstämmen

Geschichte Borkum 1950

Zum Anfang der Seite
  • 1950 Zuerkennung der Stadtrechte
  • 1950 erhält die Wandelhalle Zentralheizung
  • 1950 Erster Campingplatz auf Borkum - Hindenburgstraße
  • 1950 Taufe eines Strandrettungsbootes auf den Namen Christian Wolters
  • 1950 Einwohnerzahl 6215
  • 1950 Personenbeförderungen mit dem Schiff 100.000
  • 1951 Strandung der Teeswood (900 BRT) (Besatzung 15 Seeleute) auf dem Möwensteert vor Borkum 28/29. November - Rettung von 13 Männern - Ladung für Emden # Eisenschlacke
  • 1951 Silvestertag - Morgens um Vier - Untergang der Irene Oldendorff - 22 Seeleute fanden den Tod vor Borkum (BJ 1950 / 1500 BRT / Heimathafen Lübeck)
  • 1951 Das Wappen wurde 1951 verliehen.
  • 1952 - 1956 Bürgermeister Dr. Hermann Meyer - Gerhards
  • 1952 Bau eines Feuerlöschteiches auf dem Ostland
  • 1952 Einwohnerzahl 5700
  • 1953 Fernsehempfangsantenne auf dem Alten Leuchtturm errichtet
  • 1953 Einführung eines ges. Feiertages - anlässlich Tag der Deutschen Einheit (17.06)
  • 1953 Hollandflut am 01.Februar 2100 Tote in den Niederlanden, Belgien und Ostengland mehr als 7 Schiffe versanken
  • 1953 ertranken am 14.09 zwei badende Kinder vom Kinderheim Sancta Maria, als diese eine Unterströmung erfasste. Andere Kinder konnten durch Rettungsschwimmer und Gästen gerettet werden. Eins der Mädchen wurde Wochen später an der "Schleswig- Holsteinischen- Küste" angespült
  • 1953 Einwohnerzahl 4900
  • 1954 Sturmflut am 22/23. Dezember Sturmflut mit vielen Düneneinbrüchen
  • 1954 Jugendherberge Borkum Hotel Hohenzollern (1954 - 1998)
  • 1954 Fernsehempfangsantenne auf dem Weißen Haus errichtet - Wilhelm Bakker Straße
  • 1954 Jugendherberge am Nordstrand eröffnet - ehem. Hotel "Hohenzollern"
  • 1954 Namensgebung Krischan - Wolters - Pad ehem. Badedirektor
  • 1954 Gründung einer Landwirtschafts- und Weidengenossenschaft am 04.03.
  • 1954 Einwohnerzahl 5050
  • 1954 Gründung einer Fischerschaft am 08.05.
  • 1954 Eröffnung eines FKK - Strandes
  • 1955 Entstehung der LVA Klinik, ehem. Hotel Kaiserhof
  • 1955.....125 Jahre Verein Borkumer Jungens ev. 1830
  • 1955 Übernahme des Hotels Victoria vom CVJM im April
  • 1955 Einwohnerzahl 5100
  • 1955 Kreisfeuerwehrverbandsfest auf der Nordseeinsel Borkum
  • 1955 Esso Tankstelle in der Reedestraße erbaut
  • 1950 Personenbeförderungen mit dem Schiff 200.000
  • 1950 Noch floss Gleichstrom durch das Netz 1950 kam die Umstellung auf Drehstrom
  • 1954 Gründung eines Posaunenchores durch den damaligen Pastor Bos
  • 1955 Auch das Ostland erhielt 1955 Anschluss an das städtische Stromnetz; deshalb verschwand die letzte Windturbine
  • 1956 Bezug der Bundeswehr/Marine in der Kaserne auf der Reede (Marinestützpunkt) am 23. Oktober
  • 1956 Übernahme des Hauses Villa Victoria vom CVJM
  • 1956 Feuerschiff Borkumriff als Feuerschiffneubau fertig gestellt und in Dienst gestellt - das Feuerschiff dass 1911 in Dienst gestellt wurde, wurde verkauft und diente bis zu seiner Abwrackung - Radio Veronica - vor der holländischen Küste
  • 1956 Kindergarten im Achilleion - 1967
  • 1956 Dykhuus (Heimatmuseum) wurde an den Heimatverein geschenkt (Familie Juist)
  • 1956 - 1967 Bürgermeister Fritz Klennert
  • 1956 bis 1963 Südstrand - ein 900 Meter weiter gezogenes Basaltsteinwerk wurde gebaut (Krischan Wolters Pad)
  • 1956 Einwohnerzahl 5199
  • 1957 Lütje Hörn wird unter Naturschutz gestellt
  • 1957 Erster Seenotrettungskreuzer "Theodor Heuss" auf Borkum stationiert Tochterboot Tedje
  • 1957 - 1959 Wehrführer der Feuerwehr Borkum - Karl Sträter
  • 1958 Heimatmuseum "Dykhus" eröffnet - 15. Juni
  • 1958 Bau der Klink der Bundesknappschaft
  • 1958 ein Notstromaggregat von 1200 PS wird im E-Werk installiert
  • 1958 Die Werkstattanlagen am Barbaraweg werden von der Kleinbahn aufgegeben (Sportschützenverein/DRK/NLWKN)
  • 1958 Aufzeichnungen zur Dokumentation von Seehundsbeständen in der Nordsee
  • 1958 Gründung eines Reitervereins e.v 1959
  • Beginn eines Marine - Seenotrettungsdienstes mir einem zweisitzigen Hubschraubers "Bristol Sycamore" - Zusammenarbeit mit der DGzRS
  • 1959 Teilnutzung des Schutzhafens für die Bundesmarine - zum Zwecke der Ausbildung
  • 1959 Erstmalig fand ein Blutspendetermin vom DRK auf Borkum statt
  • 1959 Für die in 1912 erbauten ev. luth. Kirche (Notkirche genannt) wurde ein Glockenturm gebaut
  • 1959 - 1965 Wehrführer der Feuerwehr Borkum - Hinderk Zimmermann
  • 1959 - 1960 Ausbau des Marinehafen – Schutzhafen Borkum

Geschichte Borkum 1960

Zum Anfang der Seite
  • 1960 Leuchtturmerrichtung auf dem Leitdamm zur Schifffahrtssicherung
  • 1960 Einwohnerzahl 5200
  • 1960 Wohnungsbau im Gebiet Upholm und der Hindenburgstrasse
  • 1960 erste Landungen von Hubschraubern der Bundesmarine auf Borkum (SAR)
  • 1960 ...08.04 - Schließung der Ems Dollart Vertrages
  • 1961 Bei einem schweren Unglücksfall, der sich nach Abschluss von Landemanövern der Bundeswehr vor Borkum ereignet, kommen vier Soldaten ums Leben. 17.5.
  • 1961 Einwohnerzahl 5784
  • 1962 Sturmflut - 16/17.Februar - besonders schwer hat es Hamburg getroffen, aber auch auf Borkum wurde ein großer teil der Schienen zerstört - Fluthöhe 4.90 Meter ..... Katastrophenalarm auf Borkum zum Abend des 16. Februars, abgedeckte Dächer, eingedrückte Giebelseiten, umgestürzte Bäume, Deichbruch auf dem Ostlande - Wassereinbrüche bis in die Gehöfte, Vermischung der Süßwasserbrunnen für Trinkwasser fürs Vieh mit Seewasser, Straße zum Hafen und der Schienenanlage völlig zerstört, Verkehrsanbindung zum Festlande unterbrochen - Gesamtschaden nur auf Borkum über drei Millionen DM
  • 1962 wurden bei der großen Sturmflut unseres Jahrhunderts wieder zwei Dünenketten von 700 Meter länge und 30 bis 40 Meter breite von den Fluten abgetragen
  • 1962 Einführung des Busverkehrs - weil durch massiver Zerstörung der Gleisen kein Zugverkehr stattfinden konnte
  • 1962 Bau eines Güterschuppens im Bereich des Alten Hafens
  • 1962 Anbau gebaut am Heimatmuseum die „Rudolf- Akkermann- Halle“
  • 1962 November 70. Jahre bestehen des Musikzuges der Feuerwehr Borkum - Platzkonzert auf dem Bahnhof
  • 1962 - 1963 Eiswinter Strom-Seekabel zur Insel beschädigt durch Eisgang - dies war zur Folge von stetigen Niedrigwasser - später wurde ein zweites Seekabel zur Insel verlegt
  • 1962 - 1963 Durch Eiswinter verkehrte das Schiff Rheinland der Reederei AG - Ems permanent nur jeden Tag eine Strecke - die Rheinland war einziges Schiff mit verstärktem Bug
  • 1963 Verlegung der "Theodor Heuss" nach Laboe
  • 1963 Austritt der Stadt Borkum als Gesellschafter bei der Borkumer Kleinbahn
  • 1963 Unterbringung der Feuerwehr im ehem. Schuppen der Wehrmacht (Beleuchtungs-Westschuppen) von Frese Straße - 1890 - 1910 waren die Gerätschaften der Feuerwehr in den Badehallen der Kurverwaltung am Georg Schütte Platz untergebracht 1910 - 1963 waren dann alle Fahrzeuge und Gerätschaften im Rathaus untergebracht
  • 1963 - 17.06 Seenotrettungskreuzer Georg Breusing mit Tochterboot Engelke up de Muer auf Borkum stationiert
  • 1963 Bau eines Deiches entlang der Schienen zum Hafen - vorher Schutzwall - der von der Kleinbahn gebaut wurde
  • 1963 Einwohnerzahl 5800
  • 1964 Gründung des Tierschutzvereins Borkum
  • 1964 Umwandlung zu einer GmbH - Borkumer Kleinbahn- und Dampfschifffahrt AG vom 23.09.1903
  • 1964 Bau des ev. ref. Johann Calvin Gemeindehauses an der Gartenstraße
  • 1964 Fertigstellung und Einweihung eines Kirchengebäudes der Neuapostolischen Gemeinde Borkum in der Reedestraße
  • 1964 Seebataillon in Borkum wurde aufgelöst.
  • 1964 - 2008 Dirigent des Feuerwehr - Musikzuges Tönjes Akkermann
  • 1965 Bau eines neuen Krankenhauses an der Gartenstraße mit Hubschrauberlandeplatz
  • 1965 Besuch des Bundeskanzlers Willy Brandt auf Borkum am 04. August
  • 1965 Gründung und Einrichtung einer SAR – Hubschrauber – Außenstelle
  • 1965 Seit 03. Februar 1965 staatliches anerkanntes Nordseeheilbad
  • 1965 - 1977 Wehrführer der Feuerwehr Borkum - Jan Bakker
  • 1965 Gründung einer Berufsfeuerwehr für das Marinefluggeschwader 5 Kiel Holtenau sowie der Seemannschaftslehrgruppe und auch des Marinestützpunktes
  • 1965 Einwohnerzahl 6134
  • 1965 Errichtung eines Flugleitungsgebäudes durch die Kurverwaltung Borkum am Borkumer Flugplatz 
  • 1966 Umbau des Elektrischen Leuchtturms zur Radarstation; Probebetrieb 1967
  • 1966 Gründung einer Trachtengruppe im Verein Borkumer Jungens ev. 1830
  • 1967.....10.jähriges Bestehen der Bundesmarine auf Borkum
  • 1967 Eingestellt wurde der öffentliche Güterverkehr mit der Borkumer Kleinbahn am 31.12.67, dieses wurde erstmals 15.06.1888 mittels Genehmigung, mit Dampflokomotiven durchgeführt
  • 1967 Absturz eines Flugzeuges im Wattenmeer von Norderney; wegen geplanten Bau eines Wellenhallenbades auf Borkum wollten BGM Fritz Klennert, StBaumeister Steffen Müller, Bademeister Kurt Prümer sowie der Pilot Manfred Ziehn sich auf Norderney informieren; auf dem Rückflug stürzte sie hinter dem Seedeich ab, alle Insassen des Flugzeuges starben
  • 1967 Kindergarten im Süderpfad wird gebaut
  • 1967 Borkum erhält eine Erdgasversorgung vom Festland in Form einer Pipeline
  • 1967 - 1968 Bürgermeister Dode Beckmann
  • 1967 Borkumgästezahl 67.840 mit 1.460 Millionen Übernachtungen
  • 1968 Erste Autofähre nach Borkum
  • 1968 Borkumer Kleinbahn wird 80. Jahre alt
  • Borkumer Kleinbahn
  • 1968 Von Wilhelmshaven nach Borkum wurde das 1. Landungsgeschwader verlegt
  • 1968 besuch von Prinz Bernhard der Niederlande bei der Bundesmarine auf Borkum
  • 1968 Einführung einer Autoverkehrssperre
  • 1969 Einwohnerzahl 6300
  • 1968 - 1969 Bürgermeisterin Leni Meyer - Gerhards
  • 1968-1969 Vergrößerung des Tennisplatzes
  • 1969 Das 1945 verlegte Fernsprechkabel von der Ostküste England nach Borkum wurde abschaltet
  • 1969 - 1984 Bürgermeister Hermann van Dyken

Geschichte Borkum 1970

Zum Anfang der Seite
  • 1970 Einweihung des Kurmittelhauses und Meerwasserwellenhallenbad mit einer Beckengröße von 25x50
  • 1970 Gründung des Wassersport Vereins Burkana
  • 1970 Gründung der Marinekameradschaft Borkum am 17. Juli
  • 1970 Flugplatz 7653 Start/Landungen Personenbeförderung 29885
  • 1970 Personenbeförderungen mit dem Schiff 500.000
  • 1970 Einwohnerzahl 6051
  • 1970 Einführung einer Lärmverordnung Verkehrsbeschränkung Gewichtsbeschränkung
  • 1970/71 Erweiterungsanbau Heimatmuseum Dykhus „Vogelhalle“
  • 1971 Bau eines Deckwerkes am Südstrand
  • 1971 Modernisierung des Feuerwehrhauses
  • 1971 Gründung eines Matrosenchor im Oktober bei der Seemannschaftslehrgruppe
  • 1972 Auflösung/Einstellung Seenotfunkstelle Borkum in der Signalstelle Borkum
  • 1972 Rettung eines unbemannten U – Bootes durch den Schlepper „Eisbär“ am 27.Januar
  • 1972 - 1975 Ausbau des Flughafens
  • 1972 Seehundsbestände durch Flugzeugzählungen
  • 1972 Die Strandmeisterkompanie wurde von Borkum nach Emden verlegt
  • 1973 Zweiter Campingplatz Aggen – Ostland
  • 1973 Gründung der Marinejugend – Borkum am 03. März
  • 1973 Bau einer Asphalt-Start- und Landebahn von 1000 Meter - Fertigstellung 1975
  • 1973 Bau des Hauses Reetdaches mit Cafe in den Bantjedünen
  • 1973 Einwohnerzahl 6362
  • 1973 Sturmflut 13. - 16.November - in der Nacht zum 14. November bricht der Deich, Wassermassen fließen wie 1962 bis in die Gehöfte auf dem Ostlande sowie bis vor der Ostfriesenstraße beim alten Deich, entlang der Bantjedünen, Durchbruchstellen konnten durch Sandsäcke nicht gehalten bzw. nicht gesichert werden
  • 1973 Westseite unserer Insel ist mit einer Mauer von 6,4 Kilometer geschützt und gesichert worden
  • 1974-1975 Modernisierung der Wandelhalle - Waschbetonplatten wurden im oberen Teil der Wandehalle (Jan Berghaus Straße) verlegt
  • 1974 Einrichtung einer Vermittlungsstelle bei der Bundesmarine, die auch Feuermeldestelle für Borkum war
  • 1974 Besuch der Gorch Fock am 05. Juni auf Borkum Reede
  • 1974 Erwerb eines ausgesonderten Minenräumbootes der Klasse R 173 (Skorpion) für die Marinekameradschaft als Heim- und Vereinsheim
  • 1974 Einwohnerzahl 7300
  • 1974 Ausbau des Marinefliegergeschwaders – Außenstelle Borkum
  • 1974 Bau und Erweiterung einer befestigten Start- und Landebahn auf dem Borkumer Flugplatz
  • 1974 Bau eines Sommerdeiches in Richtung des Ostlandes (Duala) Bauzeit dauerte bis 1977. Hierdurch entstand durch Ausbaggerungen von Sedimenten, auch der Hoppsee
  • 1975 Einwohnerzahl 8.495
  • 1975 Personenbeförderungen mit dem Schiff 600.000
  • 1975 Indienststellung einer MK 41 Sea King für die SAR – Borkum
  • 1975 - 1977 Erhöhung des Sommerdeiches - Entstehung des Tüskendörsees
  • 1976 Sturmflut am 3. Januar
  • 1976 Januar 3/4 wurde der Hindenburgdamm durch eine Sturmflut zerstört (1930 geschaffene künstliche Schutzdüne FKK) Erneuerung des Dammes im Sommer 1976 - Obere Mindestbreite 20m und eine Höhe von 8m
  • 1976 Bismarckstraße wird Fußgängerzone und der Taxenplatz vor der Post wird zum Bahnhof verlegt
  • 1976 Sturmflut 27 Januar mit bisher den höchsten Pegelständen an der gesamten Nordseeküste - viele Deichbrüche; sogar auch auf Borkum - hier unterstützen Bergleute, die Vorsorgekuren auf Borkum absolvierten, die Borkumer Bevölkerung; Sie füllten unermüdlich Sandsäcke!
  • 1976 Einwohnerzahl 8.555
  • 1976 Eiswinter
  • 1976 Gründung eines Shantychors "Oldtimer"
  • 1976 Personenbeförderungen mit dem Schiff 800.000
  • 1976 - 2001 Vormann der Station Borkum Karl Friedrich Brückner - 1672 Menschen wurden unter der Führung der Vormänner: Wilhelm Eilers und Karl Friedrich Brückner gerettet!!!
  • 1977 Einweihung des Kurhauses mit Veranstaltungszentrum - Kostenaufwand 11 Millionen D-Mark -Bauzeit 9 1/2 Monate, für 900 Personen Platz
  • 1977 Fertigstellung eines Deckwerkes auf Teerbasis (Schutzdeich 6,50 m)
  • 1977 Ein Alten - und Pflegeheim in der Gartenstraße wird erbaut
  • 1977 Bau des Radwanderweges zum Borkumer Hafen
  • 1977 Das 1. Landungsgeschwader wird von Borkum nach Kiel verlegt
  • 1977 Gründung eines Spielmannszuges – Marinejugend - Borkum
  • 1977 Einwohnerzahl 7.933
  • 1977-1991 Wehrführer der Feuerwehr Borkum – Egon Tjaden
  • 1978 eine Spielbank wird erstmals in der Wandelhalle eröffnet
  • 1978 1. Wattenmeerkonferenz mit Deutschland, Niederlande und Dänemark
  • 1978 Sturmflut
  • 1978 Einwohnerzahl 8.177
  • 1978 erstmalige Seeflugausbildung vom Hubschraubertransportgeschwader 64 der Luftwaffe aus Ahlhorn mit dem Hubityp Bell UH 1 D
  • 1978 Start und Landungen auf dem Flugplatz 11252
  • 1978 Tüskendörsee wird Naturschutzgebiet
  • 1978 Gründung einer Trachtengruppe "De Eilanders" Heimatverein Borkum
  • 1978 erstmalig Tag der offenen Tür bei der Freiwilligen Feuerwehr Borkum
  • 1978 Einführung der Fremdenverkehrsabgabe
  • 1978 eine Konzession vom Regierungspräsidenten in Aurich bekam die Borkumer Kleinbahn für 75 Jahre im Jahre 1903, diese wurde in 1978 auf 50 Jahre verlängert - bis 2028
  • 1978 - 1979 Einrichtung eines Kur- und Dünenparks zwischen Lüderitz und dem Kurhaus
  • 1978 Strandung der Alasia auf dem Borkum Riff 11.September- diese lag mehrere Jahre auf dem hohen Riff, wurde in einer Sturmnacht weggespült, legte sich quer zwischen dem hohen Riff und dem Borkumer Sandstrand, dadurch erfolgte durch Anreicherung von Sandmassen betr. der Tiden, eine Verschmelzung zum großen Sandstrand am Nordstrand Borkum
  • 1979 im Februar Schneekatastrophe - Reedestraße zum Hafen mit 3 Meter Schneemassen bedeckt, hierdurch konnte bis zur Räumung der Straße keine Schiffsverbindung zur Insel bzw. zum Festland erfolgen
  • 1979 Vereinbarung zwischen der Stadt Borkum und der Reederei AG Ems betr. Tarifermäßigungen für Insulaner und Schaffung eines regelmäßigen tagenden Gremiums
  • 1979 Start und Landungen auf dem Flugplatz 10021
  • 1979 Franz - Habich - Straße wird Fußgängerzone
  • 1979 Sturmflut Februar
  • 1979 Einwohnehrzahl 7.646

Geschichte Borkum 1980

Zum Anfang der Seite
  • 1980.....seit 1924 Stromversorgung über 3 Seekabel vom Festland herkommend; Verteilerspannungen von rund 20.000 Volt und 380/220 Volt; durchschnittlicher Jahresverbrauch über den Energieerzeuger EWE - Oldenburg - 25 000 000 Kwh
  • 1980 Zufahrt zum FKK - Strand geschaffen
  • 1980.....seit 1925 auf Borkum ausgebauter Flugplatz der Klasse 2 für 5700 kg MPW; befeuerte und befestigte Landebahn 1000x20m sowie 2 Graslandebahnen; Hubschrauberlandeplatz, Flugzeughalle, Tankanlage sowie ein modernes für die Insel ausreichendes Flugabfertigungsgebäude
  • 1980 Kreisfeuerwehrverbandsfest auf der Nordseeinsel Borkum
  • 1980.....150 Jahre Verein Borkumer Jungens ev. 1830
  • 1980.....seit 1900 eine Wasserversorgung mit Wassergewinnung im Bereich der Waterdelle und des Ostlandes durch 37 Flach- und 4 Tiefbrunnen mit einer natürlichen Wasseraufbereitung ohne chemische Zusätze; wird in zwei Werken gereinigt; hat eine eine Einwandfreie Wasserqualität und man hat eine jährliche Entnahmeleistung von 800.000 cbm im Jahr
  • 1980 Bau eines modernen Gemeindehauses (Goethestraße) "Die Arche"
  • 1980 Einwohnerzahl 8185
  • 1981 Sturmflut 24. November
  • 1980 / 81 Bau des Rad - und Wanderweg im Barbaraweg
  • 1981 – 1982 Bau einer Fußgängerbrücke als Verbindung zwischen Seemannschaftslehrgruppe und Marinestützpunkt
  • 1981 Landschaftsschutzgebiet "Ostfriesisches Wattenmeer"
  • 1981 Sprengung des Hauptleitstandes Coronel
  • 1981 Flugplatz Start/Landungen 11911 - Personenbeförderung 34850
  • 1981 Demontage der hölzernen Laterne des Wasserturms
  • 1981 erstmalig fand ein Stadtfest des Heimatvereines statt zur Erhaltung des Alten Leuchtturmes
  • 1982 Brand auf dem Upholm Hof im November
  • 1982 Einweihung eines neuen Betriebshofes der Borkumer Kleinbahn moderner Werkstatt und einer Abstellhalle mit ca. 180 Meter Gleislänge
  • 1982 Der Heimatverein Borkum kaufte für eine obligatorische 1 DM den "Alten Leuchtturm" (21.März)
  • 1983 Eröffnung der BfA Klinik, ehem. Kaserne
  • 1983 Fahrterprobung mit einem Luftkissenboot
  • 1983 Ein äußerst trauriger Moment erschütterte die Insel Borkum am 23.07, in dem ein Flugzeug nach dem Flugtag beim Start ins Borkumer Wattenmeer abstürzte
  • 1983 stieß man im Nordstrandbereich des Ostteils auf ein verrottetes Brunnenfass - wahrscheinlich aus dem Jahr 1240 (plus/ minus ein paar Jahre) und ist mithin das älteste auf den Ostfriesischen Inseln gefundene Artefakt
  • 1984 Erste Schranke in der Westerstraße installiert
  • 1984 Entdeckung eines Flamingos vor der Wandelhalle
  • 1984 Nordseeinseln werden im Höhenregister erstmals erfasst
  • 1984 Schwerer Sturm über der Nordsee sodass selbst beim Feuerschiff Borkum Riff die Ankerkette zerriss
  • 1984 - 2001 Bürgermeisterin Gisela Schütze
  • 1985 Bau eines Tierheimes beim Upholm
  • 1985 Neue Fährlinie eröffnet - Eemshaven.... Borkum
  • 1985 Notruf 112 für Borkum eingeführt, damit endete die Amtshilfe der 1974 eingerichteten Vermittlungsstelle
  • 1985 Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer
  • 1986 Umstrukturierung des Marienhofes zu einem christlichen Familienferiendorfes
  • 1986 Der Borkumer Ortskern wird verkehrsberuhigter Bereich
  • 1987 Fertigstellung eines Rad - und Wanderweges in der Franzosenschanze
  • 1987 Einwohnerzahl 5646
  • 1987 Katholische Kirche renoviert - Glockenturm erbaut
  • 1987 Privater Jachthafen in Erbauung
  • 1988 Außerdienststellung der "Georg Breusing" heute Museumsschiff im Emder Ratsdelft
  • 1988 Gründung eines Golfclubs
  • 1988 Instandsetzung der Hafenwände im Schutzhafen Borkum
  • 1988 Indienststellung des Seenotrettungskreuzers "Alfried Krupp" (17.06) mit Tochterboot "Glück Auf"
  • 1988 Erste Katamaranverbindung zwischen Emden und Borkum
  • 1988 Feuerschiff Borkumriff wird als technisches Kulturdenkmal anerkannt
  • 1988 eröffnete Derk-Michels Steemann die Strandsauna
  • 1988 Einzug des Feuerschiffs Borkumriff (15.07)- heute Museumsschiff und Nationalparkschiff - Seeposition 53° 47´30´Nord / 6° 22´08´Ost - Bild Liegeplatz Borkum
  • 1988 Seehundssterben an der deutschen Nordseeküste
  • 1988 beförderten die Borkumer Fähren rund 75.000 Fahrzeuge
  • 1988 Entstehung eines neuen privaten Jachthafens
  • 1988/89 Generalüberholung und Sicherstellung der Fahrbereitschaft der Borkumriff - in der Staatswerft zu Emden
  • 1989 Abwrackung des Minenräumbootes der Klasse R 173 (Skorpion) von der Marinekameradschaft Borkum
  • 1989 Neubau einer Klinik der LVA - Keiserhof - Borkum
  • 1989 Mit einem Festakt wird das einlaufende Feuerschiff am 19.05 des Jahres auf das herzlichste im Borkumer Hafen begrüßt auch das Feuerschiff Deutsche Bucht aus Emden war beim Festakt mit dabei
  • 1989 Installierung einer ersten Hausnotrufanlage von einer Rettungsdienststelle
  • 1989 Einführung einer Mülltrennung für Kompost, Altglas, Altpapier und Restmüll in Form von Plastiksäcken
  • 1989 Kauf des Feuerschiffes Borkumriff durch die Stadt Borkum, später im Jahresverlauf übernimmt der eigens gegründete Förderverein die Borkumriff
  • 1989 Schwerer Sturm an der Nordseeküste - Kleinbahnhafen Borkum war unter Wasser

Geschichte Borkum 1990

Zum Anfang der Seite
  • 1990 Neubau der Klinik der Bundesknappschaft zu einer Rehabilitationsklinik
  • 1990 Einwohnerzahl 5714
  • 1990 Sturmflut an der Nordseeküste zum 27. Februar
  • 1990 ......100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Borkum
  • 1990 Kreisfeuerwehrverbandsfest auf der Nordseeinsel Borkum
  • 1991 Eröffnung des Kinderspielhauses - Heute Spielinsel
  • 1991 Starts und Landungen auf dem Borkumer Flugplatz 19,204 Passagiere 17,000
  • 1991 Bau eines neuen Bahnhofgebäudes, in der Anlehnung alter Borkumer Bauweise in dem Verwaltung, Betriebsleitung, Fahrkartenausgabe und Gepäckabfertigung untergebracht sind
  • 1991 Großes Windjammertreffen - Delfsail - in Delfzijl Niederlande
  • 1991 endgültiger Beschluss der Politik zur Schließung der Bundesmarine (1997)
  • 1991-1999 Wehrführer der Feuerwehr Borkum – Otto Prinz
  • 1991 Eröffnung der Fachklinik für Dermatologie ehem. Köhlers Strandhotel und auch Hotel Europa
  • 1992.....100 Jahre Musikzug der freiwilligen Feuerwehr Borkum
  • 1992 Einwohnerzahl 5828
  • 1992 Umbau des alten Bahnhofsgebäudes mit einer überdeckten Glaspassage
  • 1993 .... 2000 Jahre Borkum
  • 1993 Inselbahn Borkum wird Kulturdenkmal
  • 1993 Der Musikzug der Borkumer Feuerwehr bekam die Auszeichnung der Pro Musika Plakette verliehen
  • 1993 Wiederherstellung einer Doppelgleisführung der Borkumer Kleinbahn
  • 1993: Borkumer Kleinbahn lässt 18 neuen Reisewagen mit durchgehender Druckluftbremse und Scharfenberg-Kupplung bei der Waggonbau Bautzen GmbH bauen
  • 1993 Sturmflut am 22. Januar - in den letzten 50 Jahren verlor Borkum ca. 500m vom Nordstrand innerhalb der 13 vergangenen Jahre Dünenverluste von 127m. Trend der Experten, wenn keine Sicherungsmaßnahmen erfolgen, dann ist unser Trinkwasser im höchsten Grade akut gefährdet - durch Versalzung - hier sollte eine Gegenmaßnahme erfolgen, um solche Vorkommnisse nicht zuzulassen, auch muss man sich die frage stellen: warum vernachlässigt dass Land Niedersachsen hier eine Sicherungsmaßnahme?
  • 1993 Übernahme des Rettungsdienstes durch das DRK
  • 1993 Einwohnerzahl 5899
  • 1994 Schaffung eines Stufenfreien Seiteneinstieges zum Schiff
  • 1994 Spundwanderneuerung am alten Hafen - Nordufer
  • 1994 Schließung der Discothek Ambassador zum 15.10 in der Strandstraße
  • 1994 erstmaliges erscheinen des von den Borkumer Kirchen initiierte Borkumer Karkenblattje
  • 1994 Schwere Sturmflut mit 8 - 10 Meter hohen Wellen am Borkum Riff am 28. - 31.Januar - Schwere Dünenabbrüche - Ostfriesland und die Inseln entgingen nur Knapp einer Katastrophe - aber nur weil der Sturm nachließ, ansonsten hätte man Deiche betr. einer Druckentlastung sprengen müssen
  • 1994 Fertigstellung von 18 neuen Reisezugwagen
  • 1994 Einwohnerzahl 5970
  • 1995 Sturmflut
  • 1995 Schweres Seeunglück des Seenotrettungskreuzers "Alfried Krupp" am 01.Januar - Auf See blieben der Vormann Bernhard Gruben und der Rettungsmann (Maschinist) Theo Fischer. Ein Gedenkstein befindet sich an der Ecke -Süderstrasse/ Deichstrasse- (Theo wurde von uns der Besatzung der MS Eltra der Kosename Riffgatt Theo gegeben)
  • 1995 - 22.06 Zurück auf Station des Seenotrettungskreuzers Alfried Krupp nach Reparatur
  • 1995 Einwohnerzahl 5921
  • 1995 Starts und Landungen auf dem Borkumer Flugplatz 116,592 Passagiere 11,846
  • 1995 Mit Wirkung zum 03.04 wird die Marineeigene Feuerwehr aufgelöst und somit der Brandschutz an die Stadt Borkum übergeben
  • 1995…..25.Jahre Marinekameradschaft Borkum
  • 1995 Innerhalb des Feuerwehrhauses wird die Sendung "Warmumsherz" (24.10) mit Hape Kerkeling aufgezeichnet und zum späteren Zeitpunkt gesendet
  • 1996 Standortauflösung der Bundeswehr - Verlust von vielen Arbeitsplätzen 1997 dann geschlossen
  • 1996 letzte Vereidigung von Wehrpflichtigen auf Borkum
  • 1996 - 16.10 Taufe des Seenotrettungskreuzers "Bernhard Gruben" und "Theo Fischer"
  • 1996 Einwohnerzahl 5850
  • 1996 Jugendherberge Borkum ehemalige Kaserne der Bundesmarine auf Borkum Reede - seit 1996 als eines der größten in Europa
  • 1997- 2001 Kauf von Hafenflächen durch die Stadt Borkum - ehem. Bundesmarine
  • 1997 Wiederinbetriebnahme einer Dampflokomotive "Borkum" (25.03) Baujahr 1941 und des Kaiserwagens
  • 1997 Einwohnerzahl 5792
  • 1997 Anfang der Renovierung der Wandelhalle "Kurhalle am Meer"
  • 1997 Schließung der Bundesmarine auf Borkum (40.Jahre Marinestandort Borkum)
  • 1998 Abschaltung von Norddeich Radio
  • 1998 Station Borkum DGzRS weit über 2.000 Menschen aus Seenot gerettet
  • 1989 - 29.12 Gedenksteinenthüllung zur Erinnerung an die auf See gebliebenen Rettungsmänner bei "Aikes"
  • 1998 Großes Windjammertreffen - Delfsail - in Delfzijl Niederlande
  • 1998 erstmalig auf dem Nordstrand fand ein Drachenfestival statt
  • 1998 Einwohnerzahl 5731
  • 1998…..25.Jahre Marinejugend – Borkum
  • 1998 Die Pallas läuft mit Holzfracht im Herbst 1998 in die Nordsee aus und gerät bei schwerem Sturm und hoher See vor Jütland in Brand. Der Schiffskoch verliert beim Abbergen sein Leben. Auf Grund zahlreicher Pannen bei den Bergungsversuchen strandet das Schiff vor Amrum. Aus dem Wrack treten noch ca. 90 t Maschinenöl aus, das verdriftet und zu einem großen Vogelsterben im Wattenmeer führt.
  • 1998 Restaurierung und Neueröffnung des Bahnhofs-Hotels von 1888 als Inselhotel Vierjahreszeiten
  • 1998 Wiederinbetriebnahme des Wismarers Schienenbusses T1
  • 1998 beförderten die Borkumer Fähren rund 80.000 Fahrzeuge
  • 1999 Wiedereröffnung der Wandelhalle zur Kurhalle am Meer, nach Komplettrenovierung
  • 1999 Einzug eines Pottwales in das Heimatmuseums "Dykhus"
  • 1999 Einwohnerzahl 5695
  • 1999- 2008 Wehrführer der Feuerwehr Borkum – Rolof Brinkmann

Geschichte Borkum 1999

Zum Anfang der Seite

Copyright Schoenbeck Borkum Borkumer Zeitgeschichte