Börkum hett Tied för di | Breite 53´33´N | Länge 6´45´E

Böskupp van Börkum

Kindergarten-Grundschule-Inselschule-Berufsschule

Während der Walfängerzeit (18. Jh.) unterrichtete der Pastor die Borkumer Kinder. Ihm war wichtig, dass sie die biblischen Geschichten kannten und Psalmen und Gesänge lernten. Wenig Zeit verwandte er darauf, den Schulkindern Rechnen, Schreiben und Lesen beizubringen.

Erfahrene Seefahrer erkannten die Nachteile der ungenügenden schulischen Bildung für das spätere Berufsleben der Kinder und bemühten sich um die Anstellung eines Lehrers. Zusätzlich gaben ehemalige Commandeure und Steuerleute den Jungen nachmittags ihr Wissen in Nautik und Navigation weiter.

Da das Gehalt des Lehrers allein zu gering zum Leben war, arbeitete er zusätzlich als Küster und Protokollant

Ein eigenes Schulgebäude gab es noch nicht auf der Insel. Im Wohnhaus des Lehrers wurde neben einem Schlafraum ein Schulzimmer zur Verfügung gestellt. Die Eltern der Schüler waren verpflichtet, reihum den Lehrer an ihrem Mittagstisch zu beköstigen.

Während der Walfängerzeit befand sich die „Schule'' in der Neuen Straße, hinter dem heutigen Friesenhof.

1818 wurde ein Commandeurshaus in der jetzigen Querstraße hinter dem ehemaligen Milchgeschäft Wegmann als Schule eingerichtet. Daher auch der Straßenname „Alte Schulstraße“.

Im Bereich der jetzigen Grundschule baute man 1868 eine neue Schule. Das Gebäude diente später lange Zeit als Lehrerwohnung.

Die beiden Gebäude der Volksschule bzw. der heutigen Grundschule wurden 1910/12 von der Gemeinde errichtet. Dafür musste vorher das Baugrundstück von der ev.ref. Kirche gekauft werden.

1912 wurde eine „Höhere Privatschule" in zwei Räumen im Obergeschoss der Wäscherei Louis Pinkenburg in der Deichstraße gegründet. Zwei Lehrer unterrichten hier vier Klassen. Man nannte diese Schule „Schinken-Botterbrod-Skaule" (Schinken-Butterbrot-Schule), weil sich nicht jede Familie das Schulgeld leisten konnte und man die Bedürftigkeit am Schulbrot des Kindes erkennen konnte, trockenes Brot oder eine, gekochte Kartoffel.

Zur Mittelschule wurde 1927/28 ein Gebäude in der Deichstraße neben der ,,Höheren Privatschule" umgebaut, letztere wurde geschlossen.

Borkum

©

von 1907

1969 zogen die Realschule aus der Deichstraße und die Haupt- und Sonderschule aus der Wilhelm-Bakker-Straße in ein neu erbautes Schulgebäude am Upholmweg, der heutigen Inselschule Borkum.

Die Berufsschule, die in einem Gebäude in „Kaserne Mitte", auf dem jetzigen Gelände der Klinik Borkum Riff, untergebracht war, wechselte nun in die Räume der Realschule an der Deichstraße.

 

Schulen heute auf Borkum - Heute gibt es auf Borkum drei Schulen:

Inselferienregelung Borkum

Schulausfälle Landkreis Leer

Grundschule
Inselschule
Berufsschule
Kindergarten

Kindergarten Borkum Stadt Borkum "Börkumer Kinnertune" Süderstraße 64, 26757 Borkum, Telefon 04922 990176.....

Förderverein für Borkumer Kinder

Förderverein für Borkumer Kinder e.V. , Kirchenallee 1, 26757 Borkum, 26757 Borkum.....

Beisitzer, bei Schulprüfungen waren der Vogt/Bürgermeister und der Pastor/Pfarrer und als Belohnung für gute Leistungen gab es Brötchen oder Ähnliches

Um 1850 kannte man an den schulen in Preußen zunächst nur drei Zensuren in den Zeugnissen, die bald darauf auf vier erhöht wurden: 1:sehr gut; 2:gut; 3:genügend; 4:ungenügend - Später wurde das Notensystem auf fünf Stufen erweitert.

Heute gibt es sechs Notenstufen, deren Bedeutung seit 1968 gilt.

Statt Noten wird in der Oberstufe ein Punktesystem angewandt.

 

Quellennachweis: Erarbeitet durch Schönbeck-Borkum | Heimatverein der Insel Borkum e.V.

  • © www.schoenbeck-borkum.de seit 2003
  • .....