Börkum hett Tied för di | Breite 53´33´N | Länge 6´45´E

Böskupp van Börkum

Verein Borkumer Jungens e. v. 1830

Der Borkumer Jungsverein
Borkum

©

Weit über eineinhalb Jahrhunderte ist der Verein Borkumer Jungens bereits alt und ist somit nachweisbar der älteste Verein auf unserer Nordseeinsel Borkum. Der Verein hat sich zum Ziel und Aufgabe gemacht; Sitten und Gebräuche, die Borkumer Plattdeutsche Sprache und die Pflege des Gesanges zu pflegen und zu erhalten.

 

Wie zu Zeiten seiner Gründung können nur männliche Personen hier die Aufnahme ab einem vollendeten Lebensalter von 16. Jahren ab an erwerben. Ausgeschlossen ist die Aufnahme von weiblichen Wesen; allerdings innerhalb der Trachtengruppe Borkum nicht. Der Borkumer Junge, der Mitglied im Verein werden möchte, sollte möglichst auf Borkum geboren sein - sowie auch seine Eltern. In der Folgezeit der Geschichte Borkums ist man offener geworden gegenüber den Zuzügen von Festländern, in dem man sagt,: "dass zumindest ein Elternteil auf Borkum geboren sein sollte". Wie lange eine Borkumer Junge seine Mitgliedschaft im Verein Borkumer Jungens sein wird, entscheidet er selbst.

Ende der Mitgliedschaft im Verein Borkumer Jungens
Borkum

©

Spätestens, wenn die Hochzeit kommt, so kommt dann auch das Ende der Mitgliedschaft im Verein Borkumer Jungens, wo dieser nach den gültigen Vereinsstatuten dann austreten muss. Zum Ende seiner Mitgliedzeit bekommt ein ausscheidendes Vereinsmitglied in Anwesenheit seiner Braut eine Erinnerungsurkunde und wird in einer feierlichen umrahmenden Stunde durch den Männerchor des Vereins durch Aussingen besiegelt.

Verleihungen können mit 5. Jahren mit einer silbernen Ehrennadel sowie bei einer 10. jährigen Mitgliedszeit mit einer goldenen Ehrennadel erfolgen.

Vereinsvorsitzender ist immer der Oldermann, der zum Ende eines jeden Jahres auf einer Generalversammlung gewählt wird. Dieses Amt ist ein gesellschaftliches Ehrenamt, was über anderen Vereinsvorsitzenden wie z.B. Sport. - Kultur. - u. a. Vereinen steht.

VBJ ev. 1830 * Trachtengruppe * Männerchor

Borkum
Borkum
Borkum
Verein Borkumer Jungens ev. 1830 Am 16. Mai 1945 trafen kanadische Soldaten auf Borkum ein. Das von Dr. med. Ferdinand Schmidt erbaute Haus "Bismarckstraße 36" diente unter dem Namen "Canada-House" als Hauptquatier. 1945 Im Herbst 1945 setzten sich einige Borkumer, darunter zum Beispiel Walter Dykmann, Ihno Heizmann, Conrad Müller, Michel Teerling und Kurt Wessolek zusammen, um in einem ersten Gespräch nach Möglichkeiten zur Fortsetzung der Traditionen des verein Borkumer Jungens ev. 1830 zu suchen. Dieses Gespräch verlief mit Erfolg, dass bereits Anfang Oktober 1945 eine erste Vollversammlung stattfand, die Klaas-Walter Dykmann zum Oldermann wählte. Von da ab wurde der Verein mit wachsender Mitgliederzahl wieder recht aktiv. Am 16. Oktober 1945 fand unter der Leitung von Kurt Wessolek im Clubzimmer des „Dorf-Hotel“, der erste Übungsabend des Männerchores statt. Schwarz-Weiß-Roten Vereinsfahne Alle für die Fortsetzung des Vereinslebens erforderlichen Genehmigungen mussten hauptsächlich von der Militärregierung eingeholt werden. Der Vereinsvorstand unter dem Vorsitz des Oldermannes Walter Dykmann verhandelte diesbezüglich im „Canada-House“ mit Captain Petry. Es bedurfte insbesondere langwieriger Verhandlungen, um die Genehmigung der Weiterführung der alten schwarz-weiß-roten Vereinsfahne zu erhalten. Mit viel Geschick gelang es dem Vorstand, die Militärregierung davon zu überzeugen, dass diese Vereinsfahne ausschließlich dem kulturellen Anliegen des Vereins bei der Wahrung alten insularen Brauchtums dient und niemals für politische Anlässe verwendet worden war. Bald war dann auch diese Hürde genommen und die Vereinsfahne konnte in unveränderter Form erhalten werden. Edo Janßen, später bekannt als Opa Edo, war damals als Dolmetscher der Kanadier tätig und bei allen Verhandlungen mit Captain Petry anwesend.......Quelle: VBJ ev. 1830

Quellennachweis: Verein Borkumer Jungs ev. 1830, gegründet am 03.11.1921 "Vereinsregister" | Erarbeitet durch Schönbeck-Borkum | Alle Angaben, Inhalte sowie Änderungen und Irrtürmer - sind vorbehalten.

  • © www.schoenbeck-borkum.de seit 2003
  • .....